Home

Traumwelt der Puppen: Die ArsFIGURA

Die ArsFIGURA ist eine Ausstellung antiker Puppen die in Szene gesetzt sind. Hierbei handelt es sich um ca. 200 antike Porzellan-, Wachs-, Papiermaché-, Holz- und Celluloid-Puppen von 1800 bis 1940, sowie einige moderne ethnologische Künstlerpuppen. Das Ganze ist in einer alten Gasse aufgebaut, der Besucher fühlt sich zurückgesetzt in das Jahr 1905. Bewundern kann man einen Kolonialwarenladen in einem alten Stuckhaus, die gute alte Wohnstube einer wohlhabenden Familie in der Kaiserzeit, eine historische Küche oder den Puppendoktor in seiner Werkstatt.
 

Zu unserer flash-Seite

Ein Aufblühen für den kleinen Grenzort Losheim/Eifel.

Das was an die 15 Handwerker hier in Losheim innerhalb von nur einem Monat errichtet haben, grenzt an ein kleines Wunder. Anfangs sollte es nur eine Puppenausstellung werden, aber die Initiatoren fanden
dies nicht aussagekräftig genug. „Antike Puppen in Szene zu setzen“, war der Auftrag. „Was dabei herausgekommen ist, hätten wir selbst nie so erwartet.“ Erzählt einer der Betreiber. Eine alte Gasse, mehrere Fachwerkhäuser im Originalstil um 1850, mit einem imposanten Stuckhaus, das einen Kolonialwarenladen beinhaltet. Mittelalterliche Torbögen, die mit Schiefer und alten Tonpfannen eingedeckt sind. Kupferrinnen und buntes Gesims.

Das nur zur Fassade, die Häuser von Innen können mit den besten Museen Deutschlands konkurrieren. Eine Wohnstube um 1900, alles antike Möbel und Lampen, Schaufensterpuppen bekleidet mit Original Kostümen aus dieser Zeit. Dann der alte Kolonialwarenladen, Hunderte von alten Kaffee- und Teedosen, die riesigen Bonbon- und Gurkengläser die Oma und Opa so liebten, das eine oder andere mal bekam man ja was Süßes mit.

Ein Puppendoktor der sich um kleinere und größere Blessuren kümmert, hämmert und malt in seiner Werkstatt.

Ein herrlicher Kuchen wird in der Küche zubereitet, und im Schaufenster eines Puppenstubenlandens glänzen die Spielzeuge der Jahrhundertwende.

Wenn der Besucher all dies erblickt und bewundert hat, fangen die eigentlichen Darsteller an zu „sprechen". Sie erzählen von einem langen, aufregenden Leben, von lieben Kindern, die fein die Haare gekämmt und die Kleider gewechselt haben. Sie erzählen von der guten alten Zeit, aber auch von Rauch, Brand und Krieg. Sie erzählen Geschichten von Sammlern und von Museen, von zahlreichen Ausstellungen und von alten Damen die sie zuletzt geliebt haben. Ja, wenn all diese Puppen reden könnten, tagelang könnte man Ihnen zuhören, und immer wieder kämen neue Geschichten zum Vorschein.

Ethnologische Puppen, von verschiedenen afrikanischen Stämmen zeigen ein anderes Bild. Afrika wie es sein könnte, ohne Unruhen, ohne Hunger.

Für Sammler ein Muss, für Großeltern eine Reise in die Kindheit und für alle Anderen ein Erlebnis im Losheimer Ardenner Cultur Boulevard direkt an der deutsch-belgischen Grenze.

Öffnungszeiten
Montags: Ruhetag
Dienstags-Sonntags: 10.00 bis 18.00 Uhr
An allen Sonn- und Feiertagen von 10.00-18.00 Uhr
Unsere Webseiten:
facebook
logo
logo
logo
logo
logo
logo
logo
logo
So finden Sie zu uns:

Größere Kartenansicht
ArsFigura, direkt an der deutsch-belgischen Grenze im Ardenner Cultur Boulevard

Wenn Sie aus Belgien anreisen und per GPS nach uns suchen, geben Sie bitte folgende Adresse in Ihr Navigationsgerät ein:

Hergersberg 4
4760 Büllingen

Wenn Sie aus Deutschland anreisen und per GPS nach uns suchen, geben Sie bitte folgende Adresse in Ihr Navigationsgerät ein:

Prümer Str. 55
53940 Losheim/Eifel.

Telefonnummern:

Tel: +32(0)80 54 87 29
Fax: +32(0)80 44 85 59
Tel: +49 (0)6557-92 06 30

Aktuelles Wetter:

eifelwetter